Beratung

Beratung

Eine Beratung umfasst Themen, die noch keine richtige Psychotherapie benötigen. Gründe um eine Beratung in Anspruch zu nehmen sind beispielsweise Schlafstörungen, Burn-Outs, Entscheidungsschwierigkeiten, Erschöpfungszustände oder körperliche Schmerzen, welche nicht medizinisch abgeklärt werden können.

Menschen die sich ein erfülltes Leben wünschen und mit der Welt im Einklang leben möchten, können ebenfalls eine Beratung in Anspruch nehmen. Dies wird in der Psychotherapie Persönlichkeitsentwicklung genannt.

Unter Beratung kann zudem eine Kurzzeit-Therapie fallen, in der es um den Umgang mit Alter, Krankheit und Tod geht. Trauer und Verlust sind ein besonders wichtiger psychotherapeutischer Ansatz. In einer solchen Situation helfe ich meinen Patienten mit dem Verlust eines geliebten Menschen umzugehen. Trauer und Verlust entstehen aber nicht ausschließlich durch den Tod. Diese Gefühle können auch nach einer Trennung entstehen oder bei Beginn eines neuen Lebensabschnittes wie beispielsweise der Pensionierung.

Bei einer Beratung ist die Psyche zwar nicht angeschlagen, der Patient leidet aber trotzdem sehr unter der Belastung und möchte wieder zu einem  sinnvollen Leben zurück finden.

Im Unterschied zur Psychotherapie können bei einer Beratung keine psychischen Störungen mit Krankheitswert behandelt werden. Aus diesem Grund werden die Kosten für eine Beratung auch nicht von den Krankenkassen übernommen.

Eine Beratung dauert normalerweise 10 bis 15 Stunden und kann bei Bedarf auch in eine Psychotherapie übergeleitet werden.